.
  FC-Vorstand
 

Der FC-Vorstand

Seit Juni 2004 ist Wolfgang Overath der 8. Präsident in der Vereinsgeschichte des 1. FC Köln.

Als Vize-Präsidenten stehen ihm Friedrich Neukirch und Jürgen Glowacz zur Seite. Auf der Jahreshauptversammlung 2005 wurde das Führungstrio – wie schon bei der Amtsübernahme auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung am 14. Juni 2004 – mit überwältigender Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Ziel des Vorstandes ist es, den 1. FC Köln mittelfristig wieder dauerhaft in der Fußball-Bundesliga zu etablieren. Die neue Amtsperiode läuft über die satzungsgemäße Dauer von 4 Jahren – also bis zur Jahreshauptversammlung im Jahr 2009.


 

Wolfgang Overath

Geburtsdatum: 29.9.1943
Geburtsort: Siegburg
 
Erlernter Beruf: Kaufmann

Sportliche Erfolge:
1964: Deutscher Meister mit dem 1. FC Köln
1966: Vize-Weltmeister mit der Deutschen Nationalmannschaft
1968: Deutscher Pokalsieger mit dem 1. FC Köln
1974: Weltmeister mit der Deutschen Nationalmannschaft
1977: Deutscher Pokalsieger mit dem 1. FC Köln

Seit 14.Juni 2004: Präsident des 1. FC Köln


 

Friedrich Neukirch

Geburtsdatum: 19.7.1946
Geburtsort: Vöcklabruck (Österreich)
 
Beruflicher Werdegang (in Auszügen):
1968: Mitarbeiter MCM Klosterfrau Vertriebsges. mbH
1984: Geschäftsleitung MCM Klosterfrau Vertriebsges. mbH
 inzwischen: Vorsitzender der Geschäftsleitung
1995-2004: Verwaltungsratsmitglied 1. FC Köln

Seit 14. Juni 2004: Vize-Präsident des 1. FC Köln


 

Jürgen Glowacz

Geburtsdatum: 30.9.1952
Geburtsort: Köln

Stationen als Spieler:
1970-1977: 1. FC Köln
1977-1978: SV Werder Bremen
1978-1979: 1. FC Köln
1979-1982: Bayer 04 Leverkusen

Erfolge als Spieler:
1977: Deutscher Pokalsieger

Beruflicher Werdegang (in Auszügen):
1970: Lehre als Kaufmann
1970-1982: Fußball-Profi
Seit 1993: Geschäftsführender Gesellschafter Wedo-Gruppe
Seit 1998: Taxofit Fußball-Schule

Seit 14. Juni 2004: Vize-Präsident des 1. FC Köln

 
  Insgesamt waren schon 6817 Besucher (25556 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=