.
  Stadion
 

RheinEnergieStadion




Seit Sommer 2004 ist das RheinEnergieStadion für den 1. FC Köln mehr als „nur“ Austragungsort seiner Heimspiele – es ist zu einem „zweiten Zuhause“ geworden. Denn mit Fertigstellung des Neubaus haben die Mitarbeiter der Clubverwaltung in der Osttribüne neue Büroräume bezogen. Abteilungen wie Medien & Kommunikation, Finanzen, Mitglieder & Kundenservice, Marketing & Merchandising sowie Ticketing, Stadionmanagement, Organisation und Sicherheit finden in 24 Büroräumen, 2 Besprechungszimmern und auf insgesamt 1.207 Quadratmetern eine modernste Infrastruktur vor.

Der Umzug vom Geißbockheim im RheinEnergieSportpark, wo nach wie vor das Trainings und Leistungszentrum des 1. FC Köln mit Sekretariat, Lizenzspieler- und Nachwuchsabteilung, Scouting und sportlicher Leitung beheimatet ist, wurde auch zur Einführung einer neuen Unternehmenssoftware genutzt. Die Installation des sogenannten ERP-Systems unterstützt den Wareneinkauf, die Mitgliederverwaltung, den Kundenservice und das Ticketing – bis hin zur neuen elektronischen Einlasskontrolle. Das System konzentriert und vernetzt die einzelnen Teilbereiche und trägt somit zu einer weiteren Serviceverbesserung der Dienstleistungen der FC-Verwaltung für Mitglieder und Kunden bei.

Dazu gehört auch die Einführung der Clubkarte – ein „Multitalent“. Denn sie gilt als Mitgliedsausweis und Dauerkarte (wenn gebucht) in einem und ist zudem mit weiteren Funktionen erweiterbar.

Im RheinEnergieStadion beheimatet ist auch das FC-Museum. Erstmals in der Geschichte des 1. FC Köln wird die Historie des Clubs in einer Dauerausstellung präsentiert und dokumentiert – Exponate aus der Vergangenheit sowie der Gegenwart des Geißbock-Clubs; fast 60 Jahre Geschichten und Geschichte in rot und weiß...

 

Ausführliche Informationen zum RheinEnergieStadion finden Sie hier.

 
  Insgesamt waren schon 6817 Besucher (25549 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=