.
  FC : Aue
 
09.11.07

Nova bringt den Sieg

FC - Aue 3:2 (2:2)

Der 1. FC Köln hat am 13. Spieltag mit 3:2 gegen den FC Erzgebirge Aue gewonnen und damit einen weiteren wichtigen "Dreier" eingefahren. Die 34.000 Zuschauer im RheinEnergieStadion sahen eine unterhaltsame Partie, in der die Geißböcke nach einer frühen 2:0-Führung durch Patrick Helmes (1.) und Milivoje Novakovic (11.) noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen mussten. Der überragende Novakovic erzielte dann jedoch in der 65. Minute seinen vierten "Doppelpack" der Saison und bescherte seiner Mannschaft damit den wichtigen Heimerfolg.

Kölscher Blitzstart

Besser konnte die Partie gar nicht beginnen. Die FC-Profis legten los wie die Feuerwehr und gingen nach nur 35 Sekunden mit 1:0 in Führung. Abwehrspieler Youssef Mohamad spielte, zur Überraschung der Auer, von der linken Seite aus der eigenen Hälfte einen langen hohen Ball auf Patrick Helmes. Der Nationalstürmer ließ seinen Gegenspieler Norman Loose im direkten Duell gekonnt stehen und schoss den Ball unhaltbar flach in die rechte Ecke.

Nova steht goldrichtig

Und damit hatte die Mannschaft von Christoph Daum noch lange nicht genug. Aue bemühte sich zum schnellen Ausgleich zu kommen, aber der FC fing ein ums andere Mal die Bälle der Lila-Weißen ab und setzte schnelle, giftige Konter. Der hohe Einsatz zahlte sich aus. In der 11. Spielminute landete ein zweifach abgefälschter Schuss von Aleksandar Mitreski links im Strafraum und Top-Torjäger "Nova" Novakovic erhöhte mit seinem zehnten Saisontor zur 2:0-Führung.

Aue kommt ran

Diese komfortable Führung dämpfte einmal mehr das hohe Tempo der Anfangsminuten, die Gäste aus dem Erzgebirge fanden besser in die Partie und kamen zum 2:1-Anschlusstreffer (13.): Adam Nemec flankte halbhoch von der linken Außenbahn in die Mitte und fand Tomas Klinka, der Faryd Mondragon im FC-Kasten aus kurzer Distanz mit einem schnellen platzierten Schuss keine Abwehrchance ließ.

Ausgleich durch Nemec

Daraufhin entwickelte sich ein offenes Spiel mit hohem Unterhaltungswert, in dem Thomas Broich mit einem starken Pass in den Lauf von Nova (40.) die beste Chance zum 3:1 einleitete. Aue-Keeper Axel Keller sprintete jedoch beherzt aus seinem Kasten und klärte die Kugel, außerhalb des Strafraums, nur wenige Zentimeter vor dem Kölner Torjäger. Bitter wurde es dann wenige Minuten später, als Nemec (45.) nach einigen missglückten Versuchen der FC-Abwehr den Ball zu klären, per Kopf den 2:2-Halbzeitstand erzielte.

Immer wieder Nova

Beflügelt vom späten Ausgleich vor der Pause bestimmten die Gäste auch in den ersten Spielminuten der zweiten Halbzeit die Partie. Christoph Daum reagierte darauf mit einem Doppelwechsel (56.) und brachte Adil Chihi und Matthias Scherz für Thomas Broich und Maynor Suazo. Daraufhin wurde der FC gefährlicher: In der 65. Minute fand Ümit Özat mit einer Flanke von rechts Novakovic, der den Ball trotz Bedrängnis im Strafraum mit der Brust aus der Luft nahm und zum 3:2 ins Netz hämmerte.

Der FC kontert

In der Schlussphase probierten die Gäste dann alles, um erneut zum Ausgleich zu kommen, doch der FC stand sicher und erspielte sich einige gute Konterchancen. Doch sowohl Chihi (80.) mit einem flachen Schuss aus dem Strafraum, als auch Novakovic (88.) nach feinem Zuspiel von Chihi erhöhten nicht auf 4:2. Somit blieb es beim hart erkämpften 3:2-Heimsieg.


1. FC Köln: Mondragon - Mitreski, McKenna, Mohamad, Özat - Vucicevic (81. Antar), Suazo (56. Scherz), Broich (56. Chihi), Ehret - Helmes, Novakovic

FC Erzgebirge Aue: Keller - Müller, Loose (85. Hampf), Kos, Trehkopf - Heller, Emmerich (81. Kurth), Feldhahn - Curri - Nemec, Klinka (81. Kaufmann)

Tore: 1:0 Helmes (1.), 2:0 Novakovic (11.), 2:1 Klinka (13.), 2:2 Nemec (45.), 3:2 Novakovic (65.)

Zuschauer: 34.000

Schiedsrichter: Welz

Gelbe Karten: Scherz (77.)
 
  Insgesamt waren schon 6829 Besucher (25726 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=