.
  FC : St.Pauli
 
01.02.08

Remis gegen St. Pauli

FC - St. Pauli 1:1 (0:1)

Der 1. FC Köln hat am 18. Spieltag gegen den FC St. Pauli 1:1-Unentschieden gespielt. Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieStadion brachte Thomas Meggle (45.) die Gäste kurz vor der Pause in Führung. Dem eingewechselten Adil Chihi (84.) gelang jedoch kurz vor dem Ende noch der verdiente Ausgleich für die Geißböcke.

Beherzte Gäste

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein interessantes Spiel, in dem der FC St. Pauli überraschend mutig nach vorne spielte und sich zunächst ein optisches Übergewicht erarbeitete. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste auch die beste Chance der Startphase hatten. Charles Takyi (10.) zögerte in guter Schussposition im Strafraum jedoch deutlich zu lange und machte somit selbst alle Gefahr zunichte.

Abwartende Geißböcke

Auch danach hatte ein abwartend spielender FC Probleme mit den kämpferisch starken Gästen, die in der 20. Minute das nächste Mal für Gefahr sorgten, als ein scharf getretener halbhoher Eckball von Takyi durch den kompletten Strafraum flog, aber von keinem der Spieler geklärt oder versenkt werden konnte. Die erste richtig gute FC-Möglichkeit sahen die Fans dann in der 25. Minute, doch Milivoje Novakovic verfehlte das Tor mit einem Kopfball, nach guter Flanke von Ümit Özat, um wenige Zentimeter.

Ludwig bedient Meggle

In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden die Geißböcke endlich etwas mutiger und offensiver, doch der erste Treffer fiel auf der falschen Seite. Nach einer präzisen Freistoß-Flanke von Alexander Ludwig von der rechten Seite, entwischte Thomas Meggle (45.) in der Strafraummitte seinem Gegenspieler und lenkte den Ball unhaltbar zum 0:1-Pausenstand ins Tor von Faryd Mondragon.

Daum wechselt

Die zweite Halbzeit begann mit einem wesentlich besseren FC und einem interessanten Schachzug von Christoph Daum: In der 54. Spielminute ersetzte er Matthias Scherz durch Verteidiger Marvin Matip und beorderte seinen Abwehrchef Kevin McKenna ins Sturmzentrum. Schon vier Minuten später zahlte sich der Wechsel fast aus, doch Mc Kennas Kopfball (58.) nach einer Flanke von Fabrice Ehret landete knapp über dem Tor.

Unbeirrtes Anrennen

Auch in den Folgeminuten bemühten sich die Geißböcke, den Anschlusstreffer zu erzielen und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. In der 65. Minute hatten dann schon alle "Kölschen" den Torschrei auf den Lippen, doch "Neu-Stürmer" Kevin McKenna wurde von seinem Gegenspieler im Strafraum geschickt behindert und setzte deshalb, von rechts kommend, seinen Schuss knapp links am Tor vorbei.

Sturmwühler Chihi trifft

In der 84. Spielminute kam der FC dann doch noch zum verdienten Ausgleich. Der eingewechselte Thomas Broich bediente Novakovic mit einer schönen Flanke und dessen Kopfball konnte Torhüter Patrick Borger im Tor nicht festhalten. Den Abpraller verwertete der ebenfalls eingewechselte Adil Chihi zum 1:1-Ausgleich. Kurz danach scheiterte Kevin McKenna (87.) mit der letzten FC-Chance und somit blieb es beim 1:1.


1. FC Köln: Mondragon - Özat, McKenna, Mohamad, Ehret - Mitreski, Antar (58. Broich) - Scherz (54. Matip), Vucicevic (80. Chihi) - Novakovic, Helmes

FC St. Pauli: Borger - Rothenbach, Petersen, Morena, Gunesch - Boll, Meggle - Takyi (88. Kuru), Schulz (73. Braun) - Ludwig, Schnitzler (82. Sako)

Tore: 0:1 Meggle (45.), 1:1 Chihi (84.)

Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Steinhaus

Gelbe Karten: -/Ludwig, Sako
 
  Insgesamt waren schon 6820 Besucher (25621 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=