.
  Jena : FC
 
15.02.08

Drei Stürmertore sichern Sieg

Jena - FC 1:3

Torschütze des 1:0-Führungstreffer: Patrick Helmes
Der 1. FC Köln hat sein Auswärtsspiel bei Carl Zeiss Jena vor 9.904 Zuschauern mit 3:1 gewonnen und damit drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf eingefahren. Die FC-Tore erzielten Patrick Helmes und Milivoje Novakovic, der doppelt traf.

Schwungvoller Beginn

Beide Mannschaften starteten schwungvoll in die Partie und versuchten sich in der Offensive. Einen ersten Warnschuss gab Patrick Helmes in der siebten Minute ab, der Ball fand allerdings noch nicht den Weg ins Tor.

Helmes trifft

In der Folgezeit entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, Jena versuchte es vor allem über die Flügel, der FC mit Steilpässen in die Spitze. Und genau ein solcher Pass war es dann auch, der zur Kölner Führung führte. Roda Antar spielte in der 28. Minute einen perfekten Ball auf Helmes und der machte es dann frei vor dem Tor ganz abgebrüht und traf zum 1:0 für den FC.

Chance für Broich

Nur vier Minuten später sahen die Zuschauer dann beinahe eine Kopie dieser Szene, dieses Mal war es Nemanja Vucicevic, der Thomas Broich toll bediente, aber Jenas Torwart Vasili Khamutouski war aus seinem Tor geeilt und konnte abwehren.

Latte rettet

Aber auch die Gastgeber kamen immer wieder gefährlich vor das Tor, und in der 37. Minute hatten die Geißböcke dann Glück, als der Ball nicht weit genug abgewehrt wurde und Jan Simak aus der Distanz nur die Unterkante der Latte traf, so dass es zur Pause bei der knappen Führung für die Mannschaft von Christoph Daum blieb.

Rote Karte für Jena

Nach der Halbzeit waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, als Alexander Maul Antar genau vor der Kölner Bank attackierte und dafür von Schiedsrichter Holger Henschel die Rote Karte sah. Die Gastgeber mussten also den Rest des Spiels mit einem Mann weniger auskommen.

Ausgleich in Unterzahl

Doch Jena zeigte sich durch diese neue Situation keineswegs geschockt, sondern reagierte mit wütenden Angriffen, die der FC allerdings zunächst schadlos überstand. Als die Rot-Weißen dann ihrerseits zu weiteren Offensivaktionen ansetzten, fiel dann doch noch der Ausgleich. Einen Simak-Freistoß legte Kühne in der 61. Minute mit dem Kopf nach innen, wo Robert Müller ohne Mühe ins leere Tor traf.

Entscheidung durch Nova

Christoph Daum reagierte auf diesen Rückschlag und brachte mit Adil Chihi und Salvatore Gambino für Vucicevic und Broich zwei frische Kräfte. Und diese Maßnahme sollte sich auszahlen, denn eine Vorlage von Gambino war es, die Novakovic zehn Minuten vor dem Ende mit einem schönen Schuss aus 16 Metern zum 2:1 nutzte.

Nova in der Nachspielzeit

Und es kam sogar noch besser. Zwar scheiterte Antar mit einer Möglichkeit an der Latte und auch Scherz verpasste knapp, aber in der Nachspielzeit war dann noch einmal Novakovic zur Stelle und sorgte für das erlösende 3:1. Danach war Schluss und Spieler, Betreuerteam und Fans konnten einen wichtigen Auswärtsdreier bejubeln.


FC Carl Zeiss Jena: Khomutovski - Maul, Müller, Omodiagbe, Stegmayer (83. Saka) - Amrhein (59. Allagui), Ziegner, Kühne, Werner (83. Petersen) - Simak - Schied

1. FC Köln: Mondragon - Ümit Özat, Mohamad, McKenna, Ehret - Broich (72. Gambino), Mitreski, Antar, Vucicevic (68. Chihi) - Helmes (89. Scherz), Novakovic

Tor: 0:1 Helmes (28.), 1:1 Müller (61.), 1:2 Novakovic (80.), 1:3 Novakovic (90.)

Zuschauer: 9.904

Schiedsrichter: Henschel

Gelbe Karten: Werner, Ziegner/Helmes

Rote Karten: Maul (47.)/-
 
  Insgesamt waren schon 6882 Besucher (25855 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=