.
  Koblenz : FC
 
23.09.07

Novakovic-Doppelpack

Koblenz - FC 1:2 (1:1)

Der 1. FC Köln hat sein Auswärtsspiel bei der TuS Koblenz mit 2:1 gewonnen und damit einen wichtigen Schritt Richtung Tabellenspitze gemacht. Vor 15.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion Oberwerth sorgte der Slowene Milivoje Novakovic mit zwei Treffern für den umjubelten dritten Saisonsieg.

Taktisches Abtasten

Beide Mannschaften starteten abwartend in das Spiel, hielten den Ball lange in den eigenen Reihen und zeigten zunächst wenig Drang zum Tor. Die ersten, die dieses taktische Abtasten beendeten, waren die Gastgeber aus Koblenz, die in der 5. Spielminute durch einen Kopfball von Fatmir Vata gefährlich wurden, den FC-Torhüter Faryd Mondragon jedoch ohne große Mühe entschärfte.

Nova trifft nur die Latte

Auch in den Folgeminuten hatten die in Blau-Schwarz spielenden Koblenzer mehr Spielanteile. Der FC stellte defensiv die Räume zu und versuchte durch schnelle Konter zur Führung zu kommen. Diese Rechnung ging in der 18. Spielminute fast auf, als Milivoje Novakovic, nach einem guten Zuspiel von Matthias Scherz von links in den Strafraum, den Ball geschickt Richtung Tor lenkte, aber nur die Latte traf.

Dzaka trifft zur TuS-Führung

Ab der Mitte der ersten Hälfte wurde das Spiel offener, und beide Mannschaften erspielten sich gute Gelegenheiten. Die besten vergaben Anel Dzaka (26.) auf Koblenzer Seite und Novakovic (27.), der links im Strafraum seinem Gegenspieler entwischte, dann aber an TuS-Keeper Dennis Eilhoff scheiterte. Kurz darauf jubelten dann die Schwarz-Blauen, als Dzaka (31.) nach einer Ecke von Tayfun Pektürk seinen eigenen Nachschuss zur 1:0-Führung nutzen konnte.

Ein Hammer zum Ausgleich

Doch davon zeigte sich die Mannschaft von Trainer Christoph Daum nur kurz beeindruckt. Ein langer Abschlag von Mondragon landete ganz vorne in der Spitze bei Novakovic (37.), und der Slowene hämmerte den Ball, zur Freude der vielen mitgereisten FC-Anhänger, zum 1:1-Pausenstand, volley in den rechten Winkel.

Mondragon muss raus

Doch der Freude folgte ein Schock: In der 44. Minute musste Publikumsliebling Mondragon mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss in der rechten Wade verletzt vom Platz. Für ihn stand ab sofort der 21-jährige Thomas Kessler zwischen den Pfosten.

Offensives Spiel

Nach dem Wiederanpfiff begannen beide Mannschaften offensiver und zeigten mit guten Angriffen, dass ihnen ein Unentschieden nicht reichen würde. Dabei klärte zunächst Kessler einen guten Schuss von Hartmann (54.) zur Ecke, anschließend scheiterte Patrick Helmes (55.) mit einem guten Versuch aus etwa 20 Metern nur knapp und auch der 19-jährige Koblenzer Pektürk (58.) brachte den Ball aus aussichtsreicher Position nicht im Tor unter.

Auch Helmes raus

In der 68. Spielminute musste Christoph Daum dann zum zweiten Mal unfreiwillig wechseln. Nationalstürmer Patrick Helmes klagte über Schmerzen am rechten Knie und wurde durch Thomas Broich ersetzt.

Novakovic mit Doppelpack

Aber schon kurz nach dieser Hiobs-Botschaft gab es wieder Grund zum Jubeln für die "Kölschen". In der 71. Spielminute legte sich der erneut starke Novakovic den Ball halblinks in Strafraumnähe parat und zirkelte einen gefühlvollen, platzierten Schuss über die Mauer links unten ins Tor der TuS Koblenz.

Koblenz bemüht, FC sicher

In der Schlussphase probierten die Gastgeber noch mal alles und verlagerten das Spiel in die Kölner Hälfte, aber die gute Defensive und ein aufmerksamer Kessler im FC-Kasten sicherten den 2:1-Endstand und damit den dritten Saisonsieg der "Geißböcke".


TuS Koblenz: Eilhoff - Forkel (88. Traut), Mavric (77. Sahin), Bajic, Lomic - Hartmann, Sukalo - Vata, Dzaka, Pektürk - Daham (72. Bogavac)

1. FC Köln: Mondragon (45. Kessler) - Schöneberg, Nickenig, Mohamad, Ümit Özat - Suazo, Mitreski, Matip - Helmes (68. Broich), Scherz (85. Chihi), Novakovic

Tore: 1:0 Dzaka (31.), 1:1 Novakovic (37.), 1:2 Novakovic (71.)

Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Kircher

Gelbe Karten: Bajic/Suazo, Nickenig
 
  Insgesamt waren schon 6882 Besucher (25827 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=