.
  St.Pauli : FC
 
10.08.07

FC St. Pauli - 1. FC Köln 0:2

Auftaktsieg für den FC

Der 1. FC Köln hat den FC St. Pauli mit 2:0 besiegt und die ersten drei Punkte der Saison eingefahren. Vor 15.500 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielten Helmes (65.) und Novakovic (78.) durch zwei Konter die Tore für die Geißböcke.

Den besseren Start in die Partie erwischte der FC St. Pauli. Angetrieben von der euphorischen Stimmung auf den Rängen gewannen die ganz in braun spielenden Gastgeber mehr Zweikämpfe und hatten durch Ahmet Kuru (6.) die erste gute Möglichkeit des Spiels. Der FC wurde erstmals durch Roda Antar (8.) gefährlich, doch den flachen, leicht abgefälschten Schuss des Libanesen konnte Torhüter Patrick Borger parieren.

Etwa ab der 20. Spielminute musste der FC St. Pauli dann sein hohes Anfangstempo ein wenig drosseln, und die Mannschaft von Christoph Daum fand besser ins Spiel. Trotzdem standen am Ende zwei weitere gute Chancen der Braunen durch Timo Schultz (24.) und Carsten Rothenbach (26.) zu Buche. Somit ging es mit einem aus FC-Sicht etwas glücklichen 0:0 in die Halbzeit.

Eiskalte FC-Konter

In der Pause schien Christoph Daum dann die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörten seinem FC. So war es kein Zufall, dass Nemanja Vucicevic in der 47. Spielminute auf der rechten Seite in guter Position auftauchte und sein strammer Schuss nur knapp die lange Ecke des St. Pauli-Tores verfehlte.

Daraufhin kämpften sich dann aber wieder die Gastgeber zurück in die Partie, verlagerten das Spiel immer mehr in die FC-Hälfte und kamen zu einigen guten Torchancen. Die beste Möglichkeit, einen knallharten hohen Schuss von Björn Brunnemann (64.) aus 20 Metern, machte aber Faryd Mondragon im FC-Tor mit einem tollen Reflex zunichte. Und genau in diese Drangphase des Aufsteigers setzten die Geißböcke einen schmerzhaften Stich: Am Ende eines mustergültigen Konters zeigte Adil Chihi auf der linken Seite gute Übersicht und schlenzte eine punktgenaue Flanke auf Patrick Helmes am langen Pfosten, die der Nationalstürmer volley zur 1:0-Führung nutzte (65.).

Das zwang die immer müder werdenden Gastgeber dazu noch offensiver zu werden und auch hier schlug der FC erneut mit einem Konter zu. Roda Antar bekam den Ball im Mittelfeld und spielte einen langen öffnenden Pass auf Milivoje Novakovic, der den Ball von links kommend zum 2:0 rechts in die lange Ecke setzte (78.). Damit war der Bann gebrochen, und dem FC gelang es die etwas glückliche 2:0-Führung über die Zeit zu bringen.

So spielte der FC: Mondragon - Schöneberg, Matip, McKenna, Ümit Özat - Mitreski, Antar - Vucicevic (83. Suazo), Chihi (69. Broich) - Helmes, Novakovic (86. Scherz)

 
  Insgesamt waren schon 6817 Besucher (25557 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=