.
  Offenbach : FC
 
30.03.08

Überzeugender Auswärtssieg

Offenbach - FC 1:3

FC-Jubel: Die beiden Torschützen Helmes und Novakovic
Der 1. FC Köln hat am 26. Spieltag mit 3:1 (1:1) bei Kickers Offenbach gewonnen und liegt damit erstmals seit dem 17. Spieltag wieder auf einem Aufstiegsplatz. Vor 16.446 Zuschauern hatte Thorsten Judt (2.) die Gastgeber kurz nach Anpfiff in Führung gebracht. Roda Antar (30.), Patrick Helmes (52.) und Milivoje Novakovic (74.) drehten aber die Partie mit ihren Treffern und sorgten für einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtserfolg der Geißböcke.

Novakovic für Vucicevic

Im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen den SV Wehen Wiesbaden nahm FC-Trainer Christoph Daum lediglich eine Änderung vor. Für Nemanja Vucicevic rückte Top-Torjäger Novakovic zurück in die Startelf. Kevin McKenna durfte wieder im Sturmzentrum ran.

FC kalt erwischt

Der FC machte vom Anstoß weg Druck auf das Offenbacher Tor. Schon in der ersten Minute köpfte Novakovic nach einem Eckball von Ümit Özat nur Zentimeter rechts am Kasten vorbei. Mit dem ersten Angriff des OFC mussten die Geißböcke dann aber direkt das 0:1 hinnehmen. Der Grieche Anastasios Agritis hatte sich auf rechts durchgesetzt und in die Mitte geflankt, wo Suat Türker verlängerte. Thorsten Judt (2.) besorgte von links mit einem Volleyschuss in die lange Ecke die frühe Führung.

Thier klärt

Der FC zeigte sich nur kurz geschockt und drängte auf den Ausgleich. Offenbach hielt mit viel Einsatz und Torhüter Cesar Thier dagegen. In der zehnten Minute klärte der Kickers-Keeper einen gefährlich abgefälschten Schuss von Thomas Broich. Kurze Zeit später entschärfte er einen Schlenzer von Youssef Mohamad (17.). Acht Minuten danach war es dann Novakovic (25.), der nach einer schönen Flanke von Patrick Helmes aus drei Metern freistehend vorbei köpfte.

Ausgleich durch Antar

Nach einer halben Stunde kam dann die Zeit von Roda Antar. Im Anschluss an einen präzisen Eckball von Ümit Özat - Thier hatte einen flachen Schuss von Helmes nur ins Aus klären können - stand der Libanese goldrichtig und köpfte mit seinem zweiten Saison-Tor zum 1:1-Halbzeitstand ein. Und das nur sieben Tage nachdem er mit seinem ersten Saisontreffer, einem Fallrückzieher gegen Wehen, das "Tor der Woche" der "ARD Sportschau" erzielt hatte.

Führung durch Helmes

FC-Trainer Christoph Daum schickte die Spieler schon nach wenigen Minuten Pause zurück aufs Feld - mit Erfolg. Seine Mannschaft war sofort hellwach und hatte durch einen leicht missglückten Seitfallzieher von Helmes (49.) die erste Groß-Chance. Drei Minuten später machte der Nationalspieler es dann besser. Mohamad gewann ein Kopfball-Duell in der eigenen Hälfte, spielte zu Aleksandar Mitreski, der mit einem Pass über das gesamte Feld Helmes (52.) bediente. Der ließ gekonnt den Ex-Kölner Moses Sichone stehen und traf aus etwa 15 Metern zum verdienten 2:1.

Antar bedient Nova

Offenbach warf daraufhin alles nach vorne und versuchte mit vollem Risiko zum 2:2 zu kommen. Doch der FC stand hinten sicher und setzte immer wieder gefährliche Konter. In der 74. Minute endete ein solcher dann mit dem 3:1. Antar bediente Novakovic an der Strafraumgrenze mit einem Traumpass, der Slowene überlupfte den herauseilenden Thier und brachte mit seinem 18. Saisontor die umjubelte Entscheidung zugunsten der Geißböcke.


Kickers Offenbach: Thier - Hysky, Bungert, Sichone, Pinske - Wörle (41. Ogungbure) - Mokhtari (77. Epstein), Ricardo Sousa (65. Hornig), Judt - Agritis, Türker

1. FC Köln: Mondragon - Ümit Özat, Mitreski, Mohamad, Pezzoni (70. Vucicevic) - Matip - Antar, Broich - Helmes (80. Scherz) - McKenna, Novakovic (87. Schöneberg)

Tore: 1:0 Judt (2.), 1:1 Antar (30.), 1:2 Helmes (52.), 1:3 Novakovic (74.)

Zuschauer: 16.446

Schiedsrichter: Weiner

Gelbe Karten: Judt / Mohamad, Antar
 
  Insgesamt waren schon 6820 Besucher (25645 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=