.
  Wehen : FC
 
30.09.07

Bittere Niederlage gg. Wehen

Wehen Wiesb. - FC 4:3

Der 1. FC Köln hat beim Gastspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden am 8. Spieltag der 2. Bundesliga mit 3:4 (2:3) verloren und seine erste Auswärtsniederlage in dieser Saison erlitten. Vor 12.159 Zuschauern in der Frankfurter WM-Arena verspielte der FC eine 2:0-Führung und musste trotz zweier Tore von Milivoje Novakovic und einem Treffer von Youssef Mohamad die dritte Saison-Niederlage hinnehmen.

Zerfahrene Startphase

Die ersten Minuten der Partie bestimmte der 1. FC Köln, bei dem im Vergleich zum Freiburg-Spiel Kevin McKenna und André für Fabrice Ehret und Marvin Matip in die Startelf gekommen waren. Die Geißböcke hatten mehr Ballbesitz und spielten konzentriert nach vorne, taten sich jedoch gegen defensiv stehende Wehener zunächst schwer.

Mohamad trifft

So mussten die Fans in der Frankfurter WM-Arena bis zur 14. Spielminute auf den ersten Torschuss der Partie warten. Und der brachte gleich die Führung für den FC: Nach einer hohen Freistoßflanke von Adil Chihi entwischte Youssef Mohamad am langen Pfosten seinem Gegenspieler und schoss den Ball zum 1:0 ins Wehener Netz.

Sichere Führung

Auch nach diesem Treffer wurden die Gastgeber nicht aktiver und der FC konnte weiter ungestört bis zur Mittellinie kombinieren, wurde ab dort jedoch von elf verteidigenden Wehenern in Empfang genommen. Ein genialer Einfall von Mohamad überlistete sie dann alle: Der Libanese schlug eine lange, genaue Flanke von der Mittellinie in den Strafraum, die Milivoje Novakovic (20.) gekonnt aus der Luft holte und zum verdienten 2:0 einschoss.

"Hattrick" von König

Diese sicher scheinende Führung tat den Geißböcken nicht gut. Viel zu passiv zeigten sie sich von nun an und wurden durch drei Treffer des Weheners Ronny König innerhalb von nur sieben Minuten knallhart bestraft. Zunächst landete ein von Mohamad unglücklich abgefälschter Schuss des Stürmers zum 1:2 im Netz (29.), dann traf König nach einer gelungenen Kombination der Gastgeber erneut (33.) und in der 36. Spielminute köpfte er nach einer Ecke sogar zum 3:2-Pausenstand ein.

Ausgleich von "Nova"

Nach dem Seitenwechsel setzte Christoph Daum alles auf Offensive und brachte Nationalstürmer Patrick Helmes für Mittelfeldmann Maynor Suazo. Doch das hatte zunächst keine Wirkung und Wehen tauchte ein ums andere Mal gefährlich vor dem Kölner Tor auf. In der 62. Spielminute wackelte dann aber das Netz auf der anderen Seite. André zirkelte eine sehr lange Flanke von rechts außen links in den Strafraum und Novakovic setzte Wehen-Keeper Richter den Ball zum 3:3 in die lange Ecke.

Erneuter Rückstand

Dann trugen wieder die Gastgeber etwas zum Tor-Festival bei und Bakary Diakité (67.) erzielte nach einem Einwurf auf Höhe des FC-Strafraums die erneute Führung für den Aufsteiger. Fünf Minuten später jubelten dann die etwa 5000 mitgereisten "Kölschen", doch Helmes stand in der 72. Spielminute bei seinem Tor knapp im Abseits.

Erfolgloses Anrennen

In den letzten Minuten versuchte der FC dann mit aller Kraft zumindest noch zum  abermaligen Ausgleich zu kommen. Doch auch ein gefährlich abgefälschter Ball von Wehens Abwehrmann Vlado Jeknic (80.), als auch ein gefährlicher Schuss von Chihi (84.), nach großer Verwirrung im Strafraum, landeten nicht im Tor und so retteten die Gastgeber die 4:3-Führung ins Ziel.


SV Wehen Wiesbaden: Richter - Nakas (46. Simac), Kopilas, Jeknic, Kokot - Schwarz, Catic - Siegert (72. Willmann), Nicu - Diakité, König (85. Caillas)

1. FC Köln: Kessler - Nickenig (43. Schöneberg), McKenna, Mohamad, Ümit Özat - Antar - Suazo (46. Helmes), Chihi - André - Scherz (61. Gambino), Novakovic

Tore: 0:1 Mohammad (14.), 0:2 Novakovic (20.), 1:2, 2:2, 3:2 König (29., 33., 36.), 3:3 Novakovic, 4:3 Diakité (67.)

Zuschauer: 12.159

Schiedsrichter: Frank

Gelbe Karten: Schwarz, Simac/Scherz, McKenna, Mohamad
 
  Insgesamt waren schon 6820 Besucher (25614 Hits) hier !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=